Karl Müller, Mag. phil., Dr. phil.
ao. Univ. Prof. für Neuere deutsche Literatur

Tel.: ++43 (0) 662 8044 4369, Fax (++43) (0)662-6389 4369

e-mail: Karl.Mueller@sbg.ac.at
Fachbereich Germanistik, Erzabt Klotz Straße 1 (Uni Park Nonntal), Zi 3.140

Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte, Residenzplatz 1

Stefan Zweig Centre Salzburg, Edmundsburg (Mönchsberg 2)

 

 

·  Forschung

·  Lehre

·  Verwaltung

·  Projekte

·  Symposien

·  Kooperationen

·  Diplomarbeiten, Dissertationen

Geb. 1950 in Puch bei Hallein; Studium der Germanistik und Anglistik,  Lehrbefugnis für Neuere deutsche Literatur; Gastdozenturen in Debrecen, Lemberg, Amsterdam und Leiden; Publikationen zur österreichischen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, zur Geschichte der Literaturwissenschaft und zur Literaturpolitik; Fachbereichsleiter Germanistik (2007-2011), Mitglied des Zentrums für Jüdische Kulturgeschichte an der Universität Salzburg (seit 2004) und des Leitungsteams des Stefan Zweig Centre Salzburg (seit 2008); Vorsitzender der Theodor-Kramer-Gesellschaft (Dr. Karl-Renner-Preis 2010 für die Leistungen der TKG), Vorsitzender des Vorstandes des Literaturhauses Salzburg (1997-2010); Mitglied der Jura-Soyfer-Gesellschaft (Wien) und des Österreichischen P.E.N.-Clubs, Jurytätigkeiten (u.a. Rauriser Literaturpreis), Preis des Fonds der Landeshauptstadt Salzburg zur Förderung von Kunst, Wissenschaft und Literatur (1998) , Großes Verdienstzeichen des Landes Salzburg (2010), Vorsitzender des "Salzburger Musikvereins. Dialoge zwischen Klassik, Moderne und Volksmusik", Leiter des Online-Projektes „Österreichische SchriftstellerInnen des Exils seit 1933“.

·  Theodor Kramer Gesellschaft

·  Literaturhaus Salzburg

·  Jura-Soyfer-Gesellschaft (Wien)

·  Literaturnetz Salzburg